Mitteilungen

Weltkindertag 2010

Freitag, 8. Oktober 2010

Für die Kids stand Spaß im Vordergrund

Kinder haben Rechte –auf ein unbeschwertes Leben, in dem sie geachtet werden, in dem ihre Meinung zählt und in dem ihnen Respekt entgegen gebracht wird.

Deswegen hieß das offizielle Motto des Weltkindertages in diesem Jahr „Respekt für Kinder“. Mit Spiel, Spaß und Fantasie wurde der Weltkindertag in Wiehl in diesem Jahr am Sonntag, den 19.09.2010 im Wiehlpark gefeiert.

Die Wiesen im Wiehlpark waren ein einziger Spielplatz, als die Kinder am Sonntag ihren großen Tag begingen. In den Wiehlpark strömten hunderte von Kindern mit ihren Familien zum Spielen, Toben, Rätselraten, Malen und Basteln.

Eben ganz nach der Devise: „Hauptsache Spaß“. Nach der offiziellen Eröffnung des Bühnenprogramms durch die stellvertretende Leitung des Fachbereichs Kinder, Jugend und Familie, Frau Bettina Loidl sorgten große und kleine Leute für Stimmung und Information auch auf der Bühne.

Durch das Programm führte Andre Kasel von der Tanzschule Kasel. Kids und Teens des AWO Kindergartens Eleonore Astfalck, der Freien Christlichen Grundschule Wiehl, den städtischen Kindergärten Wiehl und Marienhagen und der Sonntagsschule Sunny-way führten Tänze, Lieder, eine Modenschau aus recyclebaren Materialien und ein Puppentheater vor; zum Mitmachen lud die Tanzgruppe Next Generation der Tanzschule Kasel ein. Zum Abschluss sorgten die Crazy Boys and Girls vom KV Bielstein für Karnevalsstimmung.

Für alle gab es an diesem Tag ein Feuerwerk toller Angebote zum Mitmachen oder einfach zum Genießen. Altbewährtes wie der Kletterturm oder der Fahrradparcours gehörten dazu und auch neue Stationen wie z. Beispiel der Stand der Musikschule der Homburgischen Gemeinden, an dem die Kinder Musikinstrumente herstellen konnten oder die Clowninnen am Stand des Haus früher Hilfen, die Kinder animierten, Seifenblasen zum Platzen zu bringen.

Genossen werden konnten bei all dem Trubel auch die mit viel Liebe und Sorgfalt selbstgemachten Leckereien an vielen Ständen. Außer Spiel und Spaß wurden auch Themen mit ernstem Hintergrund kindgerecht behandelt: „Das T-Shirt kenne ich, das habe ich auch.“ Dieser Ausspruch war auf der Weltkindertagsfeier häufiger zu hören. 60 Kinder sind dem Aufruf gefolgt und sind mit dem T-Shirt aus der Aktion „Der Hombi geht zur U“ zur Feier erschienen. Zur Belohnung konnten sie sich am Stand des Familienbüros eine kleine von der Sparkasse gesponserte Überraschung abholen.

Ganz nebenbei konnten sich die Eltern über die wichtigen Vorsorgeuntersuchungen im Kindesalter informieren und bekamen Auskunft über die Initiative des Landes bei verpassten Vorsorgeuntersuchungen. Dies alles war möglich, weil sich unter der Organisation des Familienbüro FamoS mittlerweile über 45 Initiativen, Kindergärten, Vereine und Kirchengemeinden zusammengeschlossen und das Fest vorbereitet haben. Gesponsert von der Firma AggerEnergie konnten unter allen Helferinnen und Helfern zwei Freifahrten mit dem Heißluftballon verlost werden.

Weil das Wetter mitspielte, konnte der Gewinn auch gleich eingelöst werden und der Ballon stieg zum Abschluss mit den glücklichen Gewinner/innen aus dem evangelischen Kindergarten Samenkorn und der freien christlichen Grundschule Wiehl in die Luft.