Mitteilungen

Fest zum Weltkindertag am 21.09.2008 in Wiehl

Dienstag, 2. September 2008

Kinder haben Rechte: auf ein unbeschwertes Leben, in dem sie geachtet werden und in dem ihre Meinung zählt. Mit Spiel, Spaß und Fantasie. Deshalb gibt es seit über 50 Jahren den internationalen Weltkindertag der Vereinten Nationen. Am Sonntag, den 21. September wird er auch in Wiehl im Wiehlpark in der Zeit von 10.00 – 17.00 Uhr groß gefeiert. Das Bühnenprogramm wird durch die stellvertretende Bürgermeisterin Frau Bianka Boedecker um 13.00 Uhr eröffnet.

Der Weltkindertag wird durch eine Vielzahl von Wiehler Kinder- und Jugendeinrichtungen mit ihren Kindergruppen gestaltet. Die Gemeinschaftsinitiative organisiert jedes Jahr ein großes Spiele- und Familienfestfest und informiert an Ständen über ihre Arbeit und über den Schutz zur Berücksichtigung von Kinderinteressen. Auf einer Bühne sorgen große und kleine Akteure für eine bunte Programmmischung. Die Federführung in der Planung und Organisation hat das Familienbüro FamoS der Stadt Wiehl.

In der Zeit von 10.00 – 11.00 Uhr findet ein Gottesdienst der Ev. Freikirchliche Gemeinde Wiehl, Hüttenstraße im Wiehlpark statt, zu dem alle kleinen und großen Wiehler herzlich eingeladen sind. Anschließend laden die verschiedensten Institutionen an ihren Ständen die Besucherinnen und Besucher zu Spiel, Spaß und Sport ein.

Alle Kinder, die mit ihren Fahrrädern zum Fest kommen, können unter Anleitung von Profis am Stand der Kreispolizeibehörde Gummersbach einen Parcours durchfahren und Informationen zum „verkehrssicheren Fahrrad“ bekommen.

Und wer bei all dem Trubel Hunger und Durst bekommt wird auch versorgt.

Ermöglicht wird die Veranstaltung durch die Teilnahme folgender Organisationen: AWO Kindergarten, Eleonore-Astfalck Oberwiehl; AWO Kindergarten, Hedwig-Wachenheim – Oberbantenberg; AWO Kindergarten, Johanna-Kirchner – Oberbantenberg; AWO- Ortsverein Wiehl / Nümbrecht; Bangladesch Studien- und Entwicklungszentrum e.V.; Bergische Ballonfahrer Wiehl e.V.; CVJM Wiehl; DRK Ortsverein Wiehl; Elternrat des städt. Kindergartens Marienhagen; Ev. freikirchliche Gemeinde Christus für alle e. V. / Royal Rangers; Ev. Freikirchliche Gemeinde Wiehl, Hüttenstraße; Ev. Freikirchliche Gemeinde Mühlen-Bielstein; Evangelischer Kindergarten Wiehl, Samenkorn; events and more / KV Bielstein; familienwerkstatt e.V.; FamoS; Förderverein des katholischen Kindergartens St. Franziskus; Freie Christliche Grundschule Wiehl; FV Wiehl; GSF e.V.; Johanniter Unfallhilfe e. V. Kindergarten, Bielstein; Johanniter Unfallhilfe e. V. Kindergarten, Rappelkiste-Mühlen; Jugendamt Wiehl; Jugendcafé Checkpoint; Jugendfeuerwehr Wiehl; Jugendzentrum Wiehl; JuWi e.V.; Kreispolizeibehörde Gummersbach Direktion Verkehr / Vorbeugung; Nina und Nico e.V.; NISA Sport und Kultur Bergneustadt e.V.; Ometepe-Projekt-Nicaragua; PEKiP Verein; Sonntagsschule Sunnyway; Sprachschule für Kinder und Erwachsene; Städt. Kindergarten Marienhagen; Städt. Kindergarten Weiershagen; Städt. Kindergarten Wiehl; Tanzzentrum Wiehl; Terre des hommes; TC Wiehl, TUS Wiehl / Eishockey; TUS Wiehl / Eissportclub; UNICEF; VorOrt; Waldorfkindergarten; Waldorfspielgruppe „Kleine Zwerge; Wiehltaler Leichtathletik Club

Info zum Weltkindertag: 1954 haben die Vereinten Nationen den Weltkindertag ausgerufen. 130 Länder haben heute einen Weltkindertag. In Deutschland ist es der 20. September. Der Tag ist Anlass, auf die Rechte der Kinder hinzuweisen. UNICEF, das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen, welches Interessen von Kindern in der ganzen Welt vertritt, verzeichnet seit seiner Gründung 1946 große Erfolge wie zum Beispiel die Halbierung der Kindersterblichkeit und die Ausrottung der Kinderlähmung. Es bleibt jedoch viel zu tun - auch in Deutschland, etwa damit Kinder an Entscheidungen beteiligt werden, die sie betreffen.

Und was passiert in Wiehl? Neben Beteiligungsmöglichkeiten in Schulen, Vereinen usw. gibt es im Wiehler Jugendamt seit Ende 2000 zum Beispiel die Fragestunde für Kinder und Jugendliche im Jugendhilfeausschuss. Ähnlich wie im Rat, wo Erwachsene die Möglichkeit haben, Ihre Meinung zu äußern und Fragen zu stellen, haben hier Kinder und Jugendliche die Möglichkeit, ihr Anliegen zu äußern und so aktiv in die Politik vor Ort einzugreifen.