Legasthenie

… bedeutet Lese-Rechtschreibstörung, Lese-Rechtschreibschwäche und Lese-Rechtschreibschwierigkeit, folglich ist darunter eine massive und lang andauernde Störung des Erwerbs der Schriftsprache zu verstehen.

Von einer Legasthenie wird immer dann gesprochen, wenn die Lese- und/oder Rechtschreibleistungen eines Kindes deutlich schlechter sind, als man es gemäß seiner allgemeinen Intelligenz und seinem Alter von ihm erwarten würde. Kinder mit einer Legasthenie haben erhebliche Probleme mit dem Erlernen der Rechtschreibung und/ oder des Lesens.

Rechtschreibprobleme sind gekennzeichnet durch besondere Fehlerhäufung in einem oder mehreren der folgenden Punkte:

  • Hohe Fehlerzahl bei ungeübten Diktaten
  • Schwierigkeiten beim Abschreiben von Texten
  • Grammatik- und Interpunktionsfehler
  • Ersetzen von Wörtern durch ähnlich klingende Wortgebilde
  • Unleserliche Schrift oder viele Hineinverbesserungen in das Wort

Bestimmte Fehlertypen wie Buchstabenverwechslungen (z.B. „b“ zu „d“) oder Verstöße gegen die Regeln der Groß-/Kleinschreibung oder der Dehnung/Verkürzung (wie z.B. bei Wohnung und Wonne) kommen gehäuft vor, sind aber nicht so „typisch“ wie oft behauptet wird.

Leseprobleme sind gekennzeichnet durch einen oder mehrere der folgenden Punkte:

  • Auslassen, Ersetzen oder Hinzufügen von Wörtern oder Wortteilen
  • Geringe Lesegeschwindigkeit
  • Ersetzen von Wörtern oder Wortteilen durch ein semantisch ähnliches Wort
  • Verlieren der Zeile im Text
  • Mangelndes Leseverständnis (d.h. Unfähigkeit, aus dem Gelesenen den Sinn zu entnehmen)

Außerdem kann es durch das andauernde schulische Versagen zu seelischen Problemen kommen und es können folgende Symptome auftreten:

  • Schulangst
  • Schulunlust
  • Schulschwänzen
  • Bauchschmerzen
  • Schlafstörungen und ähnliches (besonders vor Diktaten)
  • Ernässen
  • Unruhe/ Hyperaktivität
  • ,,Klassenkasper“ - Verhalten


Homepage der Lernhilfe in Wiehl: Lernschwächen

Ansprechpartner:

Jugendamt der Stadt Wiehl 
Frau Sabine Lefherz 
Schulstraße 9 
51674 Wiehl

Telefon: 02262 / 99 - 424 
Telefax: 02262 / 99 - 403

Email: s.lefherz@wiehl.de  
Web: www.wiehl.de